Sandstrand nahe Genua - 3 Tipps

Wenn es mal nicht der typische ligurische Fels sein soll sondern ein klassischer Sandstrand

Sandstrände sind das, was ich selbst im Kopf habe, wenn ich daran denke, an den Strand zu gehen. In der Nähe von Genua sind Sandstrände deutlich in der Unterzahl. Wenn man hier davon spricht, ans mehr zu gehen, dann kannst du in der Regel damit rechnen, dass du entweder auf einem Kiesstrand oder auf Felsen dein Lager aufschlagen wirst.

Es gibt aber auch nahe Genua ein paar Sandstrände. Meine ganz persönlichen Empfehlungen findest du hier. Es sind nur so wenige, weil ich der Ansicht bin: wenn Sandstrand, dann richtig; dann soll er so klassisch hellbraun oder weiß sein, mit feinem Sand. Es gibt noch andere Strände, die z.B. sehr feinen Kies haben oder eine Mischung aus Sand und Kies, wie in Varigotti, aber das fühlt sich meiner Ansicht nach schon komplett anders an und deshalb empfehle ich sie nicht, wenn du nach einem Sandstrand nahe Genua suchst.

PARAGGI – TRAUMHAFTER SANDSTRAND IM STRANDCLUB DES EIGHT HOTELS – Sandstrand nahe genua #1

 
Paraggi Sandstrand bei Genua

 Der Sandstrand von Paraggi ist etwa 45 Autominuten vom Zentrum Genuas entfernt. Es ist der absolute Traum um es sich richtig gut gehen zu lassen.

Paraggi ist eine winzige Bucht direkt vor Portofino. Die Lage ist absolut Malerisch: das Meer leuchtet türkis, umrahmt von den klassischen ligurischen Felsen, eingebettet in das satte Grün der Pino Maritimo, zwischen denen bunte Villen hervorschauen, die die Bucht überblicken.
 
Dort gibt es den luxuriösen Beach Club Bagni Fiore des Hotels Splendido Mare mit einem Bilderbuch Sandstrand.  Der Sandstrand ist künstlich aufgeschüttet. Das macht es möglich, dass es einen richtigen, feinen, hellbraunen Sand gibt. Andere „Sandstrände“ in Ligurien haben eher einen sehr feinen, grauen Kies, hier ist es richtiger Sand.
 
Das Splendido Mare ist ein 5 Sterne Hotel; der Beach Club ist entsprechend sehr gepflegt und die Klientel ist dort entsprechend eher luxuriös unterwegs.
 
Die Preise sind im oberen Segment: zwei Liegen inklusive Sonnenschirm kosten für den Tag 180€. Ich finde es aber eine lohnende Investition, wenn du einen wirklich schönen Strandtag haben möchtest.  Die Speisen und Getränke halten sich entsprechend in auch im höheren Bereich, aber verhältnismäßig im Rahmen: Cocktails kosten ab 12 Euro; Vorspeisen mit Fisch etwa 25 Euro. Das ist teurer, ja, aber nicht weit vom guten Restaurant-Standard in Ligurien entfernt. Angesichts der Lage finde ich das in Ordnung.
 
Das ist teurer als in anderen Beach Clubs, angesichts der Lage direkt bei Portofino und da es sich um einen der ganz wenigen Sandstrände handelt, ist es aber einfach der Nachfrage geschuldet. Dafür bekommst du allerdings auch alle Annehmlichkeiten in bester Qualität inklusive sehr sauberer und angenehmer Toiletten und Duschen.
 
Der Strand in Paraggi ist eher nicht der Ort, um zwei Wochen Familienurlaub zu machen, sonder eher ein Ort den man sich für einen oder auch mehrere schöne Tage gönnt.
 

Praktische Infos

  • Anfahrt: Paraggi liegt an der einzigen Straße nach Portofino. Wenn du dort z.B. in den Ferien oder am Wochenende hin möchtest, musst du mit viel Verkehr rechnen. Wenn das Parkhaus in Portofino voll ist, wird der Verkehr schon auf der Straße vor Paraggi gestoppt und weitere Autos dürfen erst rein, wenn andere rausgefahren sind.Mit Reservierung im Beach Club, Restaurant oder Hotel darfst du zwar durch fahren, du musst aber erst einmal im Stau soweit kommen, bis du den Polizisten deine Reservierung zeigen kannst. Am besten also früh losfahren; ich würde immer sagen: vor 11h dort sein. Für die beste Zeit am besten direkt im Beachclub fragen. 
  • Parken: es gibt einen Parkplatz in Paraggi selbst, auf der anderen Straßenseite vom Strand; dieser hat für die Gegend vergleichsweise viel Platz. Mit unserer Reservierung der Liegen oder auch im Restaurant sollte der Parkplatz sogar kostenlos sein. Einfach nachfragen, wenn du für die Reservierung anrufst.
  • Reservieren: unbedingt und zwar mit Vorlauf; der Strand hat begrenzte Kapazität und besonders am Wochenende kommen viele Mailänder an die Küste. Die Nachfrage ist groß, das Angebot knapp.
  • Beste Uhrzeit: die Bucht ist schmal und von steilen Hängen umgeben. Das heißt: am besten schon früh am Vormittag / Mittag dort sein; je nach Sonnenstand ist die Sonne am Nachmittag hinter den Hängen Richtung Portofino verschwunden.Die Liegen mit der längsten Sonnenscheindauer sind entsprechend nicht die auf dem Sandstrand selbst, sondern entlang Ostseite. Am besten vorher grob überlegen, wie lange du planst an dem Tag da zu sein und dann nach den entsprechenden Liegen fragen. 
  • Restaurant & Bar: auch wenn die Sonne längst weg ist, schließt der Beach Club nicht: es gibt das wunderschöne Restaurant und die Bar, die bis spät in den Abend zum genießen einladen. Das Restaurant am besten auch reservieren. Die Menschen im Restaurant sind sommerlich, leger gekleidet; du musst keine fancy Abendgarderobe mitbringen. In Badehose und T-Shirt würdest du allerdings am Abend dann schon auffallen; für den Restaurant-Besuch würde ich also eine Wechselgarnitur mitbringen. Essen lässt sich sehr gut; auch zu gehobenen Preisen, dafür in traumhafter Kulisse.

Baia de Silenzio – Sestri Levante SANDSTRAND NAHE GENUA #2

Sandstrand in der Baia de Silenzio

Sestri Levante ist eine Strand-Stadt, südöstlich von Genua, etwa 50 Minuten mit dem Auto entfernt. Sestri Levante hat gleich zwei schöne Sandstrände, die beide absolut zu empfehlen sind.

Der erste ist die Baia de Slienzio. Dieser Sandstrand ist nach Osten ausgerichtet. Er ist der Kleinere von beiden Stränden im Ort, eingekuschelt in eine geschützte Bucht.

Der Strand wird von den typischen ligurischen Stadthäusern eingerahmt; entsprechend ist er nicht sehr ausladend. Dafür ist die Baia de Silenzio aber wirklich klassisch schön und die perfekte Kulisse für postkartenreife Fotos.

Es gibt sowohl Liegen zu mieten, als auch einen frei zugänglichen Strandabschnitt. Von der Atmosphäre her wirkt dieser Strand auf mich etwas entspannter und etwas weniger kommerzialisiert. 

Luftlinie wenige hundert Meter entfernt, auf der Westseite der Landzunge, ist der Hauptstrand von Sestri Levante, die Baia delle Favole.

Baia delle Favole – Sestri Levante SANDSTRAND NAHE GENUA #3

Sandstran Baia delle Favole

Das ist ein großer, ausladender Sandstrand mit frei zugänglichen Bereichen und einigen Beach Clubs. Entlang des Strandes verläuft die Promenade, die mit zahlreichen Restaurants, Bars und Eisdielen herrlich zum flanieren einlädt.

Bei den Beach Clubs selbst habe ich keine besondere Empfehlung, was die Ausstattung angeht. Wenn du planst, den ganzen Tag dort zu sein und möglichst lange die Sonne genießen möchtest, schaust du am Besten nach einem Ort am östlichen Ende. Wer du deine Liege sicher haben möchtest solltest du deine Liegen vorher reservieren.

Ansonsten ist aber eigentlich immer auch noch ein Plätzchen am frei zugänglichen Strandabschnitt zu haben. Die Atmosphäre hier ist eher lebendig; klassischer Sommer-Familienurlaub.

Wenn du einen dieser beiden Sandstrände auswählst, bekommst du als Bonus noch den schönen Ort Sestri Levante oben drauf. Mit dem Stadtzentrum zwischen den beiden Stränden ist der Ort perfekt, um einen ganzen Tag dort zu verbringen.

Hast du genug in der Sonne gelegen kannst du einfach ein paar Schritte gehen und in die malerische Fußgängerzone spazieren. Eingerahmt von ligurischen Altbauten findest du dort viele kleine Läden, Bars, Cafes und Restaurants.

Sestri Levante ist meine Empfehlung für einen ganzen Tag, inklusive Aperitivo und Abendessen in der Stadt; das ist eine Entfernung, die man auch danach noch zurück fahren kann.

Praktische Infos: 

  • Anfahrt: über die Autobahn; einfahren in die Stadt eigentlich kein Problem

  • Parken: Gebührenpflichtige Parkplätze gibt es zahlreich; wenn du allerdings am Wochenende oder in den Ferien dort bist, musst du mit vollen Parkplätzen und viel Verkehr rechnen. Deshalb lieber antizyklisch planen und früh da sein.

  • Reservieren: für die Beach Clubs empfiehlt es sich; es gibt allerdings einige zur Auswahl, weshalb du auch ohne größere Chancen hast. Zudem gibt es noch den öffentlichen Strand; einen Platz findest du also eigentlich immer.

  • Beste Uhrzeit: meine Empfehlung: den ganzen Tag für Sestri Levante einplanen; dann kannst du die Strände genießen, dich durch die Fußgängerzone treiben lassen und dann noch schön Essen gehen.

  • Restaurants: gibt es unzählige. Mir gefällt Aragosto d’Oro
 

Diese drei sind meine persönliche Auswahl, um zur Abwechslung einmal einen Sandstrand nahe Genua zu genießen. Wenn es dir nicht nur auf den Sand ankommt, habe ich hier noch Top Liste der besten Strände in Genua. (kommt in Kürze).